Matt Gonzo Roehr – Zuflucht vor dem Sturm

692
MattGonzoRoehr zufluchtvordemsturm AlbumCover

Nach dem Album “Blitz & Donner” und der Single “Alles ändert sich” erscheint das neue Album von Matt Gonzo Roehr. Es heisst “Zuflucht vor dem Sturm”, enthält 14 Titel und erscheint beim Label Rookies & Kings.

Gleich beim ersten Song wird es hörbar, der Gesang ist um einiges besser als noch auf dem Debutalbum “Blitz & Donner” und das ist schonmal sehr positiv und beruhigt mich. Gonzo präsentiert in stolzen 56 Minuten 14 durchaus gelungene Deutschrock-Titel; in den Songs kommt seine erstklassige Gitarrenarbeit selbstverständlich auch nicht zu kurz und so gibt es tolle Solos zu hören. Allgemein betrachtet ist der Sound deutlich ausgefeilter, abwechslungsreicher und besser abgemischt. Der Musiker und ex-Onkel geht mit diesem Album auf jeden Fall einen Schritt nach vorne und liefert mit “Es ist nie vorbeit”, “Das Feuer” oder “Gegen eure Lügen” den ein oder anderen hitverdächtigen Ohrwurm ab. Aber auch die restlichen Titel überzeugen textlich, so singt Gonzo über Themen wie das Aufstehen, wenn man am Boden liegt, die Freiheit oder das Leben im Allgemeinen; so heisst es im Titel “Helden leben lang”:

“Helden leben lange, Legenden sterben nie. Das verstehst du nicht, du kapierst es nie. Helden leben lange, Legenden sterben nie. Wer sich nicht bewegt, spürt seine Fesseln nie.”

Ich denke, hier weiss jeder, was Gonzo meint – er singt über seine Vergangenheit, die auch ihn natürlich in gewissem Maße in eine Ecke gedrückt hat. Aber genau aus dieser kommt er nun heraus und ich denke, das klappt ganz gut.

Mit diesem Album schafft Gonzo es, seinen eigenen Stil zu präsentieren; auch wenn man die Songs soundtechnisch als eine Mischung aus Frei.Wild und Unantastbar beschreiben könnte. Neben den schnellen, rockigen Nummern kommen auch einige nachdenkliche, langsame Songs zum Einsatz – die Abwechslung ist gut gelungen. Von mir erhält das Album vier knappe Sterne!

Review von Florian Puschke