Authority Zero – Stories Of Survival

420

Label: Concrete Jungle Records
Veröffentlichung: 20.04.2012

Am 20.April 2012 ist mit “Stories Of Survival” das neue Album der Punkrockband Authority Zero erschienen. Es enthält 18 Songs, davon sechs Live-Songs und erscheint beim Label Concrete Jungle Records.

Auf der normalen CD befinden sich zwölf Titel, auf der uns vorliegenden “Bonus Edition” befinden sich sechs weitere Titel, allesamt als Live-Versionen. Zuerst einmal zu den zwölf neuen Songs der vier Musiker: Nach einem Sample aus Winston Churchills Rede “Blood, Sweat, Tears and Toil” gibt es, um es kompakt zu beschreiben, zwölf mal sehr guten Punkrock auf die Ohren. Dabei stechen die Songs “The New Pollution”, “Get It Right”, “Crashland” und “Liberateducation” ganz besonders heraus. Die Songs “Big Bad World”, “Movement” und “The Remedy” sorgen durch ihre Ska-Einlagen für ordentlich Abwechslung. Textlich hat die Band viel Wut im Bauch, welche sie gut in den einzelnen Titeln loswird. Dazu lädt sie zum fleißigen Mitsingen und Mittanzen ein. Wie bereits erwähnt gibt es bei der “Bonus Edition” sechs Live-Titel, hierbei handelt es sich um “Break The World”, “Big Bad World”, “No Regrets”, “Crashland”, “Carpe Diem” und “Rattlin´ Bog”. Sie zeugen von einer hervorragenden Qualität und lassen vermuten, dass Authority Zero ihr Publikum gut im Griff haben.

Ein gutes bis sehr gutes Punkrock-Album der Band aus Arizona, welches musikalisch sowie textlich überzeugen kann. Bei mir wird die Scheibe sicherlich einige Runden drehen dürfen.

 

Review von Florian Puschke

 

Video: “Authority Zero – Get It Right (Official Video)”

{youtube width=”480″ height=”400″}eNLoQwO19PE{/youtube}

Wertung: 0=4 Sterne